Foto: iStock by Getty Images | zur StartseiteFoto: iStock by Getty Images | zur StartseiteFoto: iStock by Getty Images | zur StartseiteFoto: iStock by Getty Images | zur StartseiteFoto: iStock by Getty Images | zur StartseiteFoto: iStock by Getty Images | zur Startseite
Teilen auf Facebook   Instagram   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Demokratie leben! in OSL – Ab sofort Projektideen einreichen und fördern lassen

05. 02. 2024

Demokratie leben! - Unter diesem Motto fördert der Landkreis Oberspreewald-Lausitz ab sofort kleine und große Projekte engagierter Akteure, die sich für demokratische Werte, Respekt, Toleranz und eine vielfältige Gesellschaft einsetzen. Am FamilienCampus Lausitz in Klettwitz hat dazu die Koordinierungs- und Fachstelle der „Partnerschaft für Demokratie OSL“ ihre Arbeit aufgenommen. Das Team freut sich auf interessante Projektvorschläge der Menschen in OSL.

 

Ideen einreichen, Förderzusage erhalten – und los geht‘s

Das Projekt „Demokratie leben!“ richtet sich an alle interessierten Menschen in OSL. Gemeinnützige, zivilgesellschaftliche Organisationen, Vereine, Initiativen, Fördervereine, Jugendgruppen und alle anderen Engagierten sind aufgerufen, Anträge zu stellen. 

 

Die Projekte und Maßnahmen, die gefördert werden können, sind breit gefächert. Aktionen gegen Extremismus, Rassismus und Diskriminierung gehören dazu. Genau wie Veranstaltungen zur interkulturellen Begegnung und Maßnahmen zur Demokratieförderung, wie Demokratiefeste, Plakataktionen und Medienworkshops für Jugendliche. „Aber auch Projekte zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und einem guten Zusammenleben verschiedener Religionen, Kulturen und Lebensformen, Initiativen zur Förderung von Partizipation und Engagement sowie Projekte zur Beteiligung benachteiligter Kinder und Jugendlicher können sich um eine Förderung bewerben“, zählt Kathrin Lehm auf. Als Koordinatorin des Projektes "Demokratie leben!" hat sie in diesen Tagen ihr Büro in der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie OSL auf dem FamilienCampus Lausitz in Klettwitz bezogen.

 

Von dort aus wird sie ab sofort um eine rege Teilnahme an dem Projekt werben, denn: Projektanträge für das Jahr 2024 können ab sofort eingereicht werden. Die Koordinierungsstelle stellt hierfür in den kommenden Tagen unkompliziert und niedrigschwellig ein Kurzformular zur Verfügung. 

 

Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem konkreten Projekt und den zur Verfügung stehenden Mitteln. Insgesamt stehen OSL im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ im Jahr 2024 bis zu 160.000 Euro zur Verfügung.  

 

Über die Förderung von Projektvorschlägen entscheidet ein Begleitausschuss. Dieser berät und entscheidet in regelmäßigen Abständen über die durchzuführenden Einzelmaßnahmen und begleitet diese. In ihm arbeiten zivilgesellschaftliche Akteure und Vertreter des Landkreises zusammen. Am Mittwoch, den 24. Januar, traf sich das 15-köpfige Begleitgremium am FamilienCampus Lausitz zu seiner konstituierenden Sitzung. Zur Vorsitzenden wurde Babett Zimmer gewählt, die Stellvertretung übernimmt Fred-Hagen Karzenburg. Die Arbeit des Begleitgremiums wird von der Koordinierungs- und Fachstelle unterstützt.

 

Einbringen statt Wegschauen: Demokratie leben im Landkreis OSL 

Die Arbeit der nun gestarteten Koordinierungs- und Fachstelle zielt darauf ab, durch die Förderung von Projekten und Maßnahmen im Landkreis OSL Demokratie zu stärken, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen.

 

Gefördert werden die Projekte durch die Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Oberspreewald-Lausitz im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!“.

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz hatte sich gemeinsam mit seiner Tochtergesellschaft FamilienCampus Lausitz beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend um die Förderung beworben. Die Bewilligung durch den Bund erfolgte im Dezember 2023. 

 

Bestandteil der Bewerbung um die Bundesförderung war, dass der FamilienCampus Lausitz die Koordinierungsstelle übernimmt. Campus-Geschäftsführer Tom Lehnert: „Dies ist sinnvoll aufgrund der zentralen Position des FamilienCampus und seiner gesellschaftlichen Funktion, niedrigschwellige Angebote für Vereine, Engagierte und verschiedene Organisationen zu machen. Als Ort für Leben und Lernen, Bildung und Begegnung wollen wir Initiativen im Landkreis unterstützen, die das demokratische Miteinander, Toleranz, Respekt und Vielfalt fördern und Extremismus entgegenwirken.“

Alexander Erbert, Beigeordneter und Dezernent für Gesundheit, Jugend und Soziales beim Landkreis OSL: „Mit der Koordinierungsstelle gerade dann an den Start gehen zu können, wenn Menschen auf den Straßen bundesweit für eben diese hohen Werte eintreten, hat für uns einen hohen Stellenwert. Wir sind sicher, dass sich die Menschen aus OSL mit vielen inspirierenden Ideen erfolgreich in das Projekt einbringen werden.“

 

Ein offenes Ohr für OSL: So ist die Koordinierungsstelle zu erreichen

Auch Kathrin Lehm sieht der Aufgabe, die vor ihr und dem Begleitausschuss liegt, mit Freude und Erwartung entgegen: „Demokratie muss jeden Tag mit Leben gefüllt werden. Wir wollen dazu beitragen, Vorurteile abzubauen, Vielfalt zu fördern und demokratische Strukturen zu stärken. Gerade in der heutigen Zeit, in der Populismus und Rechtsextremismus unsere Demokratie wieder bedrohen, ist es wichtiger denn je, sich einzubringen.“, unterstreicht sie und ergänzt: „Dies kann nur gemeinsam gelingen. Gemeinsam können wir einen Beitrag für eine demokratische und vielfältige Gesellschaft leisten und so für ein buntes, freiheitlich starkes OSL eintreten. Wir freuen uns auf viele kreative Projektideen der Menschen zwischen Lübbenau und Ortrand.“  

 

Für Fragen und Unterstützung bei der Antragstellung steht Kathrin Lehm gerne zur Verfügung. Den Projektaufruf mit allen wichtigen Informationen, das Kurzformular, Angaben zur Arbeit der Koordinierungsstelle und zum Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sowie Kontakte finden Interessierte ab Ende Januar auf der Internetseite des FamilienCampus Lausitz. Informationen zum Projekt werden zukünftig auf einer eigenen Internetseite veröffentlicht, die gerade entsteht. 

 

Die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie OSL ist wie folgt zu erreichen:

 

Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie OSL

Kathrin Lehm, Projektkoordinatorin "Demokratie leben" OSL

FamilienCampus Lausitz gGmbH

Am FamilienCampus 1

01998 Klettwitz

035754 783615.

www.familiencampus-lausitz.de

 

Bild zur Meldung: Projektaufruf - Demokratie fördern, Vielfalt gestalten, Extremismus vorbeugen!


Aktuelle Projekte

KSB OSL
LSFB
KFV OSL
Logo_Ehrenamt_OSL_mehrfarbig[1]
Wappen Kreis Oberspreewald Lausitz
Logo_BMEL-ptble